SAISON 2007/2008

15.09.2007 - Bundesliga - VfB Stuttgart 1893 : FC Energie Cottbus

Aufgrund von Presseberichten zu den seit einigen Wochen im Raum stehenden fanunfreundlichen Reformplänen der DFL entschlossen wir uns im Stadion per Spruchband Stellung zu nehmen. Der Wortlaut des zweiteiligen, insgesamt 200m langen Banners:

"Anstoßzeit 13 Uhr? Hin- und Rückspiele im DFB-Pokal? Ausweitung des sinnlosen Ligapokals? Das alles für eine bessere TV-Vermarktung? Mit eurer Gier nach Geld tötet ihr des Fußballs Seele! Nicht mit uns! Gegen die Reformen der DFL!"

Natürlich ist es uns völlig klar, dass wir mit einem Spruchband den Lauf der Zeit nicht zu ändern vermögen. Der Hintergrund warum wir den Fokus auf dieses für uns Fans sehr wichtige Thema lenken, ist lediglich öffentlich Position zu beziehen und andere Fans darauf aufmerksam zu machen.

Weitere Infos dazu gibt's hier.

 

30.03.2008 - Bundesliga - Hannover 96 : VfB Stuttgart 1893

Zum Auswärtsspiel in Hannover wurde von uns das Banner "50+1 MUSS BLEIBEN!" angefertigt, welches das gesamte Spiel über unter der Zaunfahnenbeflaggung prangerte. Zum Hintergrund des Banners verweisen wir auf den Gastkommentar im Cannstatter Blättle vom Spiel gegen Rostock (hier).

 

16.04.2008 - Bundesliga - VfB Stuttgart 1893 : 1. FC Nürnberg

Gegen den Club wurden nach langer Zeit mal wieder all unsere Doppelhalter in den Blöcken 31 und 32 eingesetzt. Erwähnenswerter allerdings das Spruchband, welches zur 2. Hälfte präsentiert wurde:

Da die hiesige Presse nach dem Spiel der Nürnberger in Frankfurt (wo ganze drei Böller und eine(!) Fackel am SpielfeldRAND entsorgt wurden) so etwas wie den 3. Weltkrieg heraufbeschwören wollte, widmeten wir ihr das Spruchband "Deutsche Presse: undifferenziert, sensationsgeil, realitätsfremd!"

 

17.05.2008 - Bundesliga - VfB Stuttgart 1893 : Arminia Bielefeld

Aus alter Verbundenheit gingen von uns ein paar Anfeuerungsrufe in die Ostschweiz, da sich der FC Sankt Gallen im Augenblick in der Relegation gegen den Abstieg aus der 1. Schweizer Liga behaupten muss.